Ist die Krebs-Epidemie in Wahrheit eine Diagnose-Epidemie?

Ist die Krebs-Epidemie in Wahrheit eine Diagnose-Epidemie?

Ist die Krebs-Epidemie in Wahrheit eine Diagnose-Epidemie?

Unentwegt werden wir daran erinnert – sei es in Broschüren, Werbespots, auf Plakaten oder von unserem Hausarzt: Krebsvorsorge rettet Leben! So oft wurde uns dieses Mantra schon eingebläut, wer würde wagen, da zu widersprechen? 3 Mal dürfen Sie raten..

Boombranche Krebs und ihr tumorhaftes Wachstum
https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/alle-ausgaben/ausgabe_34.html?atid=313

Was stimmt hier nicht? Laut einer Prognose der WHO dürfte sich die Anzahl der jährlichen Krebsfälle bis 2040 fast verdoppeln. Der Krebs wächst weltweit exponentiell. Inzwischen wird jeder dritte Europäer im Laufe seines Lebens daran erkranken. Dennoch spricht die Branche von «grossen Fortschritten». Diese sind im medizinischen Bereich nur schwer zu erkennen, im betriebswirtschaftlichen dagegen allzu offensichtlich: Tatsächlich gibt es enorme Fortschritte finanzieller Natur für den medizinisch-industriellen Komplex, in erster Linie für Pharmafirmen. Fortschritte bei der Eindämmung von Krebs gebe es allerdings auch, das behauptet zumindest ebendieser medizinisch-industrielle Komplex. Die fortschreitende Explosion der Krebszahlen wird so erklärt: Je mehr Krebs man entdecke, desto mehr Menschen würden vom Krebs geheilt. Der Frage, ob diese und zahlreiche weitere Verlautbarungen der Schulmedizin zum Thema «Krebs» wirklich zutreffen, gehen wir in der vorliegenden Ausgabe auf den Grund.

ExpressZeitung abonnieren und damit unabhängigen, werbefreien und systemkritischen Journalismus unterstützen:
https://shop.expresszeitung.com/shop/shop/abos.html?atid=313

Folgen Sie uns auf Telegram:
https://t.me/expresszeitung

Ausgaben Videos

Corona-Playlist:

Tags: #Krebs #Krebsvorsorge #Screening

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

en_USEnglish